Header Abdecker

  • Sdansicht_2.jpg
  • Sdansicht_3.jpg
  • Sdansicht_1.jpg

Nahverkehrsverbünde & DB informieren über Fahrplanwechsel am 10. Dezember:

Alle Neuerungen für Warburg im Überblick

 

Fernverkehr:

Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag, den 10. Dezember 2023, werden die ICE-Direktverbindungen zwischen Warburg und München Hbf. wieder in den Fahrplan aufgenommen. Der Schnellzug in Richtung München startet um 11:26 Uhr in Warburg und erreicht München bereits nach 3 Stunden 46 Minuten Fahrzeit um 15:12 Uhr. In der Gegenrichtung verlässt ICE 1224 München Hbf. um 10:48 Uhr und erreicht Warburg um 14:32 Uhr. Der Zug fährt von Warburg noch weiter bis nach Oberhausen Hbf.

Aus dem Fahrplan gestrichen werden die Wochenendfahrten mit Intercity in Richtung Leipzig Hbf. Erhalten bleiben aber die Intercity-Züge auf der sogenannten Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Düsseldorf und Gera mit Halt in Warburg.

 

RRX Schnellbus

Foto: Hansestadt Warburg

 

Regionalverkehr:

RE 11 (RRX: Düsseldorf – Kassel):

Der RE 11 wird stündlich über Paderborn hinaus bis Kassel-Wilhelmshöhe verlängert; Ausnahmen sind die beiden Stunden in denen der IC verkehrt. Auch zwischen Hamm und Paderborn wird es zwei zusätzliche Fahrten um 06:07 Uhr (Mo-Sa) und 22:07 Uhr (täglich) geben, in Gegenrichtung mit Ankunft 21:52 Uhr und 23:52 Uhr (beide täglich). Die Fahrzeiten zwischen Hamm und Paderborn ändern sich im Minutenbereich.

Voraussichtlich bis Anfang Mai 2024 gilt ein reduziertes Leistungsangebot: Im Abschnitt zwischen Düsseldorf Hbf. und Hamm (Westf.) wird der Betrieb eingestellt. Der Abschnitt zwischen Hamm (Westf.) und Kassel-Wilhelmshöhe wird weiterhin bedient.

RE 17 (Hagen – Warburg):

Der RE 17 verkehrt nur noch bis Warburg. Neu ist eine Frühfahrt von Meschede (05:06 Uhr) bis Warburg (06:12 Uhr). Die bisherige Taktlücke am Abend um 20:23 Uhr ab Bestwig wird geschlossen. Die erste Fahrt ab Warburg (neu um 05:32 Uhr) bis Marsberg verändert sich im Minutenbereich.

RB 89 (Münster – Paderborn):

Der Linienabschnitt Paderborn – Warburg entfällt mit Ausnahme der Wochenend-Spätfahrt. Es gibt punktuelle Anpassungen im Streckenabschnitt Hamm – Paderborn. Zwischen Hamm und Münster verändern sich die Fahrzeiten zweistündlich im Minutenbereich.

Busverkehr:

Mit der Ausweitung der Bahnverbindung von Paderborn nach Kassel durch den RE 11 strukturieren auch die Nahverkehrsverbünde NPH (Paderborn/Höxter) und NVV (Nordhessen) ihre Angebote um.

Linie 120 (Wolfhagen - Breuna - Warburg):

Die Linie fährt Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen jetzt über Wettesingen hinaus bis nach Warburg/Westf. (Bahnhof) und zurück.

Montag bis Freitag besteht nun eine neue Verbindung um 5.30 Uhr von Wolfhagen nach Warburg/Westf., die eine angepasste Umsteigemöglichkeit zur Regionalzuglinie RE11 Düsseldorf – Kassel-Wilhelmshöhe nach Paderborn bietet (Abfahrt 6.35 Uhr). Zudem wird nun um 5.40 Uhr eine weitere Fahrt von Warburg/Westf. nach Wolfhagen angeboten.

Die bisher an Schultagen abweichenden Abfahrten in Warburg/Westf. um 12.14 Uhr und 14.59 Uhr erfolgen nun im Stundentakt um 12.40 Uhr und 14.40 Uhr.

Linie 140 (Hofgeismar - Liebenau - Warburg):

Der Fahrplan wurde Montag bis Freitag tagsüber geringfügig angepasst. Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen enden die Fahrten dieser Linie in Warburg/Westf. jetzt nicht mehr am ZOB, sondern am Bahnhof. Den ZOB erreichen Fahrgäste nun mit Umstieg am Bahnhof in die Buslinie 120 Wolfhagen - Warburg oder S85 Paderborn - Warburg.

In den späten Abendstunden sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist diese Linie jetzt in einer neuen Taktlage unterwegs. Damit erreichen die Busse in Warburg/Westf. Anschlüsse an die nun stündlich fahrende Regionalzuglinie RE11 Düsseldorf - Dortmund - Paderborn - Warburg - Hofgeismar - Kassel-Wilhelmshöhe von/nach Paderborn. Dies verkürzt u. a. die Fahrzeit zwischen Liebenau und Paderborn um ca. 40 Minuten auf nun nur noch ca. 65 Minuten.

Linie 541 (Willebadessen - Bonenburg):

Die Linie 541 fährt als Anruf-Linien-Fahrt von Montag bis Freitag im 60-Minuten-Takt, am Wochenende und an Feiertagen im 120-Minuten-Takt. Die Fahrten haben am Bahnhof Willebadessen morgens Anschluss in Richtung Paderborn/Hamm, nachmittags besteht Anschluss aus dieser Richtung.

In Bonenburg besteht morgens Anschluss an die Stadtbus-Linie W2 in Richtung Warburg. Nachmittags gibt es Anschlüsse in Richtung Willebadessen. Die Anruf-Linien-Fahrten starten nur nach vorheriger Buchung. Fahrgäste müssen ihre Verbindung bis 60 Minuten vor Fahrtantritt anmelden.

Informationsangebote und Buchung der Anruf-Linien-Fahrten:

Unter anderem in folgenden Infoportalen sind die neuen Fahrpläne zu finden und werden bei der Verbindungsauskunft berücksichtigt:

Unter https://www.fahr-mit.de/fahr-mit/ können Interessenten auch die Anruf-Linien-Fahrten zwischen Bonenburg und Willebadessen bis eine Stunde vor der Abfahrt direkt buchen.

Das Serviceteam der „fahr mit“-mobithek beantwortet gerne Fragen zu Fahrplan und Tarifen. Unter der Telefonnummer 05251/2930400 sind die Mitarbeiterinnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr und am Samstag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr erreichbar.

Telefonische Buchungen der ALF außerhalb der Öffnungszeiten der mobithek erfolgen über eine Weiterleitung an O-Ton. O-Ton ist ein auf ÖPNV und SPNV spezialisiertes Call-Center und bearbeitet die Bereiche Fahrplan- und Tarifauskünfte, Management von Kundenresonanzen, Abo oder Bedarfsverkehrsbestellung / Disposition.

Quellen:

https://www.bahn.de/

https://www.nwl-info.de/

https://www.nvv.de/

https://www.fahr-mit.de/

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.