Header Abdecker

  • Sdansicht_3.jpg
  • Sdansicht_1.jpg
  • Sdansicht_2.jpg

Ausstellungseröffnung im Museum im „Stern“
„Einblicke – Aus dem Kunstunterricht Warburger Schulen“

 

 

238 Werke von Warburgs Schülerinnen und Schülern sind ab Freitag, 08. Dezember, im „Museum im „Stern“ zu sehen

Ab dem 08. Dezember 2023 wird im Warburger Museum im „Stern“ die Ausstellung „Einblicke – Aus dem Kunstunterricht Warburger Schulen“ gezeigt. Das Museum bietet den Schulen im Stadtgebiet zum Jahreswechsel damit wieder ein Forum, in dem sich die Schülerinnen und Schüler mit Arbeiten aus ihrem Kunstunterricht der Öffentlichkeit präsentieren können.

Breite Resonanz seitens der Schulen

Das Angebot an die Schulen stieß erneut auf eine erfreulich breite Resonanz. Es wurden so viele Arbeiten eingereicht, dass aus Platzgründen eine Auswahl getroffen werden musste. Eine Wertung verbirgt sich dahinter nicht. Gezeigt werden insgesamt mehr als 238 Arbeiten. Die nicht im Original ausgestellten Kunstwerke können wieder in einer digitalen Bilderschau gesehen werden. Die Bandbreite der beteiligten Schulen in städtischer Trägerschaft reicht von den Grundschulen über die Sekundarschule bis hin zu den beiden Gymnasien. Mit der Petrus-Damian-Schule nimmt auch wieder eine in Warburg ansässige Bildungseinrichtung teil, die nicht in städtischer Trägerschaft steht.

kleiner Ein blindes Huhnjpg

 

Waldstockwerke, Redewendungen und Stillleben

So unterschiedlich wie die Schulformen und die Schulstufen sind auch die gezeigten Techniken, Themen und Materialien. Sternenhimmel, Fische oder verschiedene Stillleben boten Themen für die Schülerinnen und Schüler der Graf-Dodiko-Schule, der Teilstandort Daseburg reichte zusätzlich Waldstockwerke im Karton ein, der Teilstandort Ossendorf Bilder mit Herrn Glück und Frau Unglück.

kleiner Portrait

Tiere fremder Länder und Geisterstunde

In der Falkschule wurden u. a. Tiere in fremden Ländern, der Zirkus LaLuna oder Heißluftballons in Kappadokien gefertigt. Arbeiten der KGS-Scherfede-Rimbeck tragen Titel wie „Halloween und Geisterstunde“, „Sommer, Meer und Boote“ oder „Mein Leuchtturm am Meer“. Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule präsentieren Farbkreise sowie perspektivische Schriften und Fluchtpunkte. Radierungen mit Stillleben, Buchstabenporträts, verbildlichte Redewendungen und Comics waren im Kunstunterricht am Gymnasium Marianum zu bewältigen. Am Hüffert-Gymnasium wurden Porträts, perspektivische Studien und Bilder über die Wegwerfgesellschaft erarbeitet. Die Petrus-Damian-Schule lieferte eine farbenfrohe Schaufensterpuppe und die detailreiche Zeichnung einer Dampflokomotive.

kleiner Waldstockwerk


Ausstellung startet an einem Freitag „In diesem Jahr startet die Ausstellung bereits freitags. Die Schülerinnen und Schüler sind gemeinsam mit ihren Kunsterziehern zur Eröffnung eingeladen“, sagen Mechthild Cramme vom Museumsverein und Museumsleiter Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus.

Infokasten

• Am Freitag, 08. Dezember, ab 10:00 Uhr wird Udalrike Hamelmann im offenen Dialog mit den jungen Künstlern in die Ausstellung einführen.

• Zu sehen ist die diesjährige Sonderausstellung „Einblicke – Aus dem Kunstunterricht Warburger Schulen“ bis zum 21. Januar 2024.

• Das Museum ist täglich (außer montags) von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.