Header Abdecker

  • Wirtschaftsfrderung-Digital.jpg

Neubau einer Anbindungsstraße für das Industriegebiet Warburg Nord / Oberer Hilgenstock an die B 252 in Warburg

Am 03. September 2018 wurde, im Beisein von Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl und Bürgermeister Michael Stickeln, der Spatenstich für die neue Anbindungsstraße durchgeführt.

Derzeit laufen die Ausbauarbeiten. Vor dem Hintergrund zunehmender Verkehrsbelastung und zur Verbesserung der Standortfaktoren, wird mit der Errichtung der neuen Anbindungsstraße der in Warburg zweifellos vorhandene starke Standortvorteil einer ausgesprochen günstigen allgemeinen Verkehrsanbindung weiter ausgebaut und herausgestellt werden. Perspektivisch wird dieser neue Verkehrsweg zudem unschätzbar wertvoll werden bei einer möglichen zukünftigen Erschließung eines gänzlich neuen (interkommunalen) Gewerbegebietes und damit einhergehend der Schaffung neuer und zukunftsfähiger Arbeitsplätze sowie auch die nachhaltige Sicherung vorhandener Arbeitsplätze am Standort Warburg. Allein im Zeitraum der letzten 10 Jahre sind knapp 1.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Warburg geschaffen worden.

Die Erschließungsstraße soll von der Ostwestfalenstraße aus über eine Strecke von 700m - Achse 1 - und 1.400m - Achse 2 - in Höhe der vorhandenen Bahnunterführung an dem Knotenpunkt "Obere Hilgenstock" (Anton-Böhlen-Straße) / "Großenederer Weg" / "Siekweg" angeschlossen werden. Die Trasse der neuen Straße soll parallel zur DB-Strecke bis zur B252 verlaufen, dort um ca. 90° nach Norden schwenken und von beiden Seiten kreuzungsfrei an die Bundestraße anbinden.

Im Dezember 2017 wurde der Hansestadt Warburg eine Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms - Infrastrukturrichtlinie - übergeben. Diese Förderung ist zweckgebunden zur Durchführung des Projektes "Neubau einer Anbindungsstraße für das Industriegebiet "Warburg Nord / Oberer Hilgenstock an die B252 in Warburg". Die Maßnahme umfasst ein Baukostenvolumen von ca. 5,4 Mio. Euro.

Die Umsetzung der Maßnahme wird in dem Zeitraum vom 01.01.2018 bis zum 31.10.2020 erfolgen.

Zuwendungsgeber:

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert über die Dezernate 25 und 34 der Bezirksregierung Detmold, im Rahmen des regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" und Mitteln zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden gem. den Förderrichtlinien kommunaler Straßenbau unter Einschluss von Bundesmitteln nach Effizienzgesetz, den Neubau der o.a. Anbindungsstraße.

Logo WirtschaftsministeriumBMWi Fz 2017 Office Farbe deLogoEFRE Foerderhinweis deutsch farbig
Bauherr:

Hansestadt Warburg Logo RGB

AnbindungsstraeLtkefeld Gewerbegebiet

Baustellenarbeiten am Kreuzungsbereich Großenederer Weg/Siekweg/Obere Hilgenstock

Im Zuge des Neubaus der Anbindungsstraße an die B252 (Ostwestfalenstraße) ist es notwendig den Kreuzungsbereich Großenederer Weg/Siekweg/Obere Hilgenstock an die neue Verkehrssituation anzupassen und entsprechend baulich zu verändern. Um diese Arbeiten durchführen zu können, ist es unumgänglich, dass der gesamte Kreuzungsbereich für die Dauer der Arbeiten gesperrt wird.

Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis zum 30.04.2020 ausgeführt. Entsprechende Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Für die Beeinträchtigungen während dieses Zeitraums bitten wir Sie um Ihr Verständnis.

Bei Fragen steht Ihnen Herr Markus Engemann (05641 92 315 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) gerne zur Verfügung.

 

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.