Header Abdecker

  • Zirren.jpg
  • Windraeder.jpg

Ein Radverkehrskonzept entsteht – Machen Sie mit!

Der alltägliche Radverkehr soll zusammen mit dem Radtourismus in Warburg stärker gefördert werden. Doch bevor neue Radwege gebaut, Schutzstreifen markiert oder Abstellmöglichkeiten errichtet werden können, muss erst einmal eine Grundlage gelegt werden.

Diese Aufgabe übernimmt das kommunale Radverkehrskonzept für Warburg. Es definiert die Rahmenbedingungen und gibt einen Zeitplan für die Umsetzung von einzelnen Maßnahmen vor.

Ein dicker Brocken auf dem Weg zum Konzept ist die Definition eines kommunalen Radverkehrsnetzes, bestehend aus regional, kommunal oder lokal bedeutsamen Zielen und Verbindungen. An einem ersten Entwurf wurde in den vergangenen Monaten fleißig gearbeitet. Sei es in den Ortsteilen mit VerwaltungsstellenleiterInnen und OrtsvorsteherInnen, im Mobilitätsausschuss, oder im Bezirksausschuss, mit den Nachbarkommunen und engagierten BürgerInnen direkt vor Ort. In wechselnden Formaten – mal digital, mal real – wurde gefachsimpelt, um die optimale Verbindung gerungen und über den zukünftigen Ausbau diskutiert.

Dieser Prozess geht nun in die nächste Phase! Denn jetzt sind Sie alle gefragt. Haben wir alle Ziele berücksichtigt oder fehlt etwas wichtiges? Haben wir den richtigen Weg von A nach B gefunden?

Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihrem Hinweis an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

In der folgenden Kartendarstellung sehen Sie die aktuellen Ziele und Verbindungen für das kommunale Radverkehrsnetz untergliedert nach ihrer Bedeutung.

Zur Karte

Quelle: Kooperation Diemelradweg | Fotograf: Marc Schnittker (antillu)

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.