Header Abdecker

  • slide-buerger-verw-01.jpg

Ausstellung eines Familienpasses

Einen Familienpass können erhalten:

  1. Alleinerziehende ab dem 1. Kind
  2. Empfänger von Arbeitslosengeld I/Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
  3. Familien mit mindestens 3 Kindern unter 18 Jahren, Familien mit einem behinderten Kind  (100 % MdE)
  4. Sozialhilfeempfänger und Empfänger von Asylbewerberleistungen
  5. Rentner und Erwerbsunfähige unterhalb des Regelsatzes (SGB XII)

Der Antrag ist im Bürgerbüro erhältlich.

Vergünstigungen für Inhaber des Familienpasses:

Reduzierung der Eintrittspreise bei städtischen Veranstaltungen oder in städtischen Einrichtungen um 30%-50%, soweit nicht im Einzelfall eine entsprechende Regelung getroffen worden ist.

Ausstellung von Kinderreisepässe ist bei Vorlage des Familienpasses gebührenfrei.

Bei mehrtägigen Klassenfahrten (mind. eine Übernachtung) wird gegen Vorlage einer Quittung ein Zuschuss von 50 v.H. jedoch höchstens 150,00 € gewährt. Der Zuschuss wird nicht gewährt sofern ein Anspruch auf Übernahme der Kosten nach Rechtsvorschriften besteht. Die Anzahl der Klassenfahrten, zu denen der Zuschuss gewährt wird, ist pro Kind begrenzt. Ein Antrag ist im Bürgerbüro erhältlich.

Auszahlung einer Finanziellen Zuwendung. Bei einem Jahres-Netto-Einkommen unter 25.000,- Euro kann eine jährlich einmalige Zuwendung in Höhe von 50,- Euro beantragt werden. Bitte legen Sie den letzten Einkommenssteuerbescheid oder eine Dezemberabrechnung vor. Ein Antrag ist im Bürgerbüro erhältlich.

Notwendige Unterlagen:

  • Ausweise
  • Aktueller ALG oder ALG II - Bescheid
  • aktueller Sozialhilfe - Bescheid
  • Bescheid Grundsicherung

Rechtliche Grundlagen:

Ratsbeschluss

Gebühren:

keine

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.