Header Abdecker

  • slide-buerger-verw-01.jpg

Gewährung von Hilfe in besonderen Lebenslagen (Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes)

 

Allgemeine Informationen

Besondere Voraussetzungen:
  • Der Antragsteller ist in Warburg gemeldet und/oder hält sich hier auf.
  • Der Antragsteller ist nicht in der Lage, allein seinen Haushalt zu führen.
  • Der Antragsteller erhält laufende Hilfe zum Lebensunterhalt und/oder verfügt nicht über ausreichendes Einkommen und/oder Vermögen.
  • Keiner der Haushaltsangehörigen kann den Haushalt fortführen.
Besonderheiten:

Die Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes ist eine Leistung der Hilfe in besonderen Lebenslagen.
Hierbei werden Einkommensgrenzen zugrunde gelegt, die über den Bedarfssätzen der laufenden Hilfe zum Lebensunterhalt liegen. Das heißt, es können auch solche Personen Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes erhalten, die keinen Anspruch auf laufende Hilfe zum Lebensunterhalt haben.
Bei Pflegebedürftigen ist der hauswirtschaftliche Bedarf durch das Pflegegeld abgegolten.

Antrags- bzw. Bearbeitungsfristen:

Die Bewilligung erfolgt ab dem Tag, an welchem dem Sozialamt bekannt wurde, dass die Voraussetzungen für die Gewährung der Hilfe zur Weiterführung des Haushalts vorliegen.

Die Bearbeitungsfrist bis zur ersten Zahlung beträgt ca. 3 Wochen.

Notwendige Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Vollmacht (bei Antragstellung durch Dritte)
  • Bei Einsatz einer Sozialstation hierfür entwickelte Vordrucke (Antrag)
  • Attest des Hausarztes über die Notwendigkeit einer Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes
  • soweit vorhanden: Gutachten des med. Dienstes der Krankenkassen
  • Bei Krankenversicherten mit Kindern unter 12 Jahren oder einem behinderten Kind die Bestätigung der Krankenkasse, dass keine Leistungen gewährt werden (können)
  • Bei Personen mit Kindern eine Bescheinigung des Jugendamtes, dass keine Leistungen der Jugendhilfe gewährt werden können.

Von Personen, die keine laufende Hilfe zum Lebensunterhalt beziehen, sind darüber hinaus bei Antragstellung vorzulegen:

  • Nachweise über das gesamte Einkommen
  • Nachweise über evtl. vorhandenes Vermögen
  • Nachweise über Miete und Wohngeld
  • Nachweise über Versicherungen
  • Bankverbindung

 

Rechtliche Grundlagen:

SGB XII

 

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.