Header Abdecker

  • slide-buerger-verw-01.jpg

Gewährung von Zuwendungen als Darlehen zur Förderung der Modernisierung von Wohnraum.

Beratung und Anträge erhalten Sie beim Kreis Höxter, Amt für Wohnungswesen.

Besondere Voraussetzungen: Um die Zuwendung der Wohnungsmodernisierung zu erhalten, müssen vorhandene Wohnungen wie folgt modernisiert werden.

Durch Verbesserung

  • des Zuschnitts der Wohnung
  • des Schallschutzes
  • der Energieversorgung, Wasserversorgung und Entwässerung
  • der sanitären Einrichtungen
  • der Beheizung
  • der Bewegungsfreiheit
  • des Wärmeschutzes
  • des Wohnumfeldes

 

Durch Maßnahmen der Energieeinsparung

  • wesentliche Verbesserung der Wärmedämmung von Fenstern, Außentüren, Außenwänden, Dächern, Kellerdecken und obersten Geschossdecken
  • wesentliche Verminderung des Energieverlustes und des Energieverbrauches der zentralen Heizungsanlage und Warmwasserversorgung
  • Änderung von zentralen Heizungs- und Warmwasseranlagen innerhalb des Gebäudes für den Anschluss an Anlagen zur eigenständigen gewerblichen Lieferung von Wärme und Warmwasser
  • Rückgewinnung von Wärme
  • Ausstattung mit Zentral- und Etagenheizungen in energiesparender Ausführung

Der Eigentümer muss sich mit einer Belegungsbindung über 15 Jahre nach Abschluss der Modernisierung einverstanden erklären, d.h. er darf in dieser Zeit nur an Mieter mit Wohnberechtigungsschein vermieten.

Besonderheiten: Die Modernisierungszuwendung wird nicht gewährt, wenn:

  • mit der Maßnahme vor Bewilligung der Zuwendung begonnen wurde bzw. sie bereits durchgeführt wurde
  • Maßnahmen an Gebäuden durchgeführt werden sollen, deren Bezugsfähigkeit bei Antragstellung weniger als 20 Jahre zurückliegt.
  • Eigentümer, die die Einkommensgrenze nach § 25 II Wohnungsbaugesetz nicht einhalten, ihr eigengenutztes Familienheim/Ihre Eigentumswohnung modernisieren wollen. Die Bearbeitung richtet sich nach den Besonderheiten des Einzelfalles. Bei Inanspruchnahme der Dienstleistung wird empfohlen, sich direkt mit der Fachdienststelle in Verbindung zu setzen.

Antragsfrist: Der Antrag ist vor Beginn der Maßnahme zu stellen; mit Beginn ist bis zur Bewilligung der Zuwendung zu warten.

Beratung und Anträge erhalten Sie beim Kreis Höxter, Amt für Wohnungswesen. Anträge werden mit einem Vorlagebericht der Stadt Warburg an den Kreis Höxter weitergeleitet.

 

Rechtliche Grundlagen:

Wohnungsbaugesetz

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.