Header Abdecker

  • slide-buerger-verw-01.jpg

Gestellung von Holz, einschl. Brennholz

Beschreibung des Forstbetriebes:

Der Waldbesitz der Stadt Warburg beträgt insgesamt 2300 ha. Er wird als Wirtschaftswald ausgewiesen, wobei Belange des Naturschutzes mit einbezogen werden. Der jährliche Derbholzeinschlag beträgt rd. 13.200 Festmeter.

Die Fachaufsicht ist dem Gemeindeforstamt Willebadessen übertragen (Telefon: (05646) 94403)

Jagdbetrieb: Eigennutzung, Verpachtung, Vergabe von Pirschbezirken und Einzelabschüssen

Zuständigkeitsbereiche der Forstbeamten:

Reviere Jägerpfad, Asseler Wald, Leuchte, Waldlehrpfad und Trimmpfad, kernstadtnahe, kleinere Waldparzellen
Herr Forstamtsrat Jürgen Engemann, Bad Driburg
Telefon: dienstlich 01715575100 (Handy)
Telefon :privat (05253) 6168

Reviere Scherfede, Rimbeck, Nörde, Herlinghausen, Hohenwepel, Welda, Calenberg, Dalheim, Heinberg sowie kleinere Waldparzellen in den verbleibenden Stadtteilen
Herr Forstinspektor Benedikt Stöcker, Herlinghausen
Telefon dienstlich und privat: 0171/2717938

Stadtsilhouette

Stadtsilhouette

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten, wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.