Stadt Warburg

Eine Stadt mit Geschichte

UrbanStahl tritt die Unternehmensnachfolge von BJH Metalldesign an!

Die Geschäftsführer Ansgar Engemann und Marc Laudage werden das alt eingesessene Scherfeder Unternehmen BJH Metalldesign unter dem neuen Namen UrbanStahl GmbH und Co. KG weiterführen. Investitionen von 500.000 Euro sind geplant.

UrbanStahl Homepage

Das alte und jetzt neue Team von UrbanStahl, ehemals BJH Metalldesign, mit den Gratulanten der städtischen Wirtschaftsförderung.

Seit 1996 arbeitet das Scherfeder Unternehmen im Gewerbegebiet, an der Werkstraße 45. Auf einer Fläche von 2.000 Qua­dratmetern werden Produkte für die Ausstatter von Geschäftsräumen und für Kunden aus Industrie und Handel hergestellt, etwa Lebensmittelketten und Baumärkte. Die Palette der Erzeugnisse reicht von geschweißten Drahtwaren, Drahtkörben, Schweißgittern und Einzelanfertigungen für Geländer, Treppen und Möbel bis zu Rohr- und Blechkons­truktionen.

Seit dem 01.01.2018 firmiert das Unternehmen nun unter dem Namen UrbanStahl. Die neuen Geschäftsführer möchten nicht nur das aktuelle Geschäftsmodell fortführen, sondern das Produktportfolio erweitern und mit einem neuen Marketingkonzept Handwerk/Industrie, Handel sowie private Haushalte abdecken. Neben Metallarbeiten und Pulverbeschichtung wird auch mit dem neuen Material Cortenstahl gearbeitet, das in dem Bereich der privaten Haushalte Anwendung finden soll.

Die symbolische Schlüsselübergabe fand in der Produktionshalle statt. „Nach 20 Jahren ist es nicht einfach, dass abzugeben", sagte Christina Janzon, die der neuen Firma aber erhalten bleibt. Mit den Herren Laudage und Engemann habe man die passenden Nachfolger gefunden. Marc Laudage sieht das als große Möglichkeit: „Uns wurde die Chance gegeben, das Unternehmen erfolgreich weiterzuführen."

UrbanStahl Schlsselbergabe

Bürgermeister Michael Stickeln, Bezirksvorsteher Johannes Thonemann und Wirtschaftsförderer Sören Spönlein gratulierten zur gelungenen Übernahme des Unternehmens. „Es freut mich sehr das mit den neuen Geschäftsführern das erfolgreiche Unternehmen fortgeführt wird und vor allem alle Beschäftigten übernommen werden.“, freut sich Bürgermeister Stickeln.