Stadt Warburg

Eine Stadt mit Geschichte

Kostenlose WLAN-Hotspots in Warburg

20170509 WLAN in WarburgDer Warburger Bürgermeister Michael Stickeln, Julia Nitzbon (Marketing & Öffentlichkeitsarbeit BeSte Stadtwerke) und Leander Sasse (Geschäftsführer BeSte Stadtwerke) freuen sich über die neuen WLAN Hotspots in Warburg, die unter anderem am Gebrüder Warburg Platz eingerichtet wurden.

„Freie WLAN Netze für die Kommunen im Kreis Höxter“, lautete das Ziel der BeSte Stadtwerke GmbH, was seit dem Sommer 2016 verfolgt und umgesetzt wird. WLAN Hotspots sind gefragt und zählen mittlerweile zu einer modernen Kommunikationsinfrastruktur in Städten und an öffentlichen Orten. Gerade in Zeiten in denen die globale Vernetzung immer mehr in den Lebensmittelpunkt rückt und viele Dinge des alltäglichen Lebens online ablaufen erfreuen sich öffentliche WLAN-Netze großer Beliebtheit. Auch in der Hansestadt Warburg kann jetzt diesem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nachgekommen werden.


Die Einrichtung der öffentlichen WLAN Netze wurde zusammen mit dem lokalen, kommunalen Energieversorger, den BeSte Stadtwerken, umgesetzt. Diese stellen in Warburg fünf öffentliche WLAN-Hotspots zur Verfügung. "Zusammen haben wir dann die Standorte für die Installation ausgesucht, so dass nun auf dem Altstadtmarktplatz und dem Gebrüder Warburg Platz, am neuen Busbahnhof, im Freibad sowie in der Flüchtlingsunterkunft am Horenberg in Dössel frei im Internet gesurft werden kann", berichtet Bürgermeister Michael Stickeln. Auf Grund der Bauarbeiten am Gebrüder Warburg Platz und dem Neubau des Busbahnhofes verzögerte sich die Umsetzung in Warburg, da die Hotspots erst nach Fertigstellung installiert werden konnten. "Die Bürgerinnen und Bürger können nun, nachdem sie das WLAN-Netz 'BeSte-Stadtwerke' ausgewählt und die AGBs akzeptiert haben mit LTE-Geschwindigkeit im Internet surfen", erklärt der Geschäftsführer der BeSte Stadtwerke Leander Sasse und ergänzt, dass die Hotspots eine Reichweite von ca. 60 - 100 Meter hätten. Die Bereiche in den das WLAN zur Verfügung steht, werden mit entsprechenden Hinweisschildern gekennzeichnet.

Die Installation erfolgte in den Straßenlaternen und an Gebäuden. Die dort angebrachten Antennen sorgen für die Breitbandversorgung über LTE. Insgesamt können bis zu 250 Personen gleichzeitig an einem Standort das Netz nutzen. Nachdem sich die Nutzer erstmalig mit dem WLAN-Netz der BeSte Stadtwerke verbunden haben, loggen sie sich immer wieder automatisch in das Netz ein, auch an anderen WLAN Hotspots der BeSte Stadtwerke. Lediglich alle 30 Tage müssen die AGBs erneut akzeptiert werden.
Ein Besonderes Angebot gibt es für Vereine und Organisationen. Sie können einen mobilen WLAN Hotspot über die BeSte Stadtwerke GmbH ausleihen und für ihre Veranstaltungen nutzen. Ansprechpartnerin hierfür ist Julia Nitzbon.